SlideFab 2 Seitenleiste mit erweiterten Einstellungen

SlideFab 2 umfasst zahlreiche Funktionen. Die wichtigsten und am häufigsten genutzten können direkt aus den Seitenleisten zur Wiederholungsschleife und zur Folienverknüpfung gesteuert werden. Die spezielleren Funktionen und Einstellungen finden sich darüber hinaus in der Seitenleiste Erweiterte Einstellungen. Sie werden seltener benötigt, können dafür aber auch richtig Zeit sparen.

Erster Bereich der Erweiterten Einstellungen: Ausgabeeinstellungen

  1. SlideFab 2 öffnet nach Beendigung der Folienerzeugung die erstellte Datei. Dann kann der Nutzer entscheiden, ob diese gespeichert oder verworfen werden soll. Es ist alternativ aber auch möglich die Datei auf jeden Fall speichern zu lassen und zwar genau dann, wenn die PowerPoint Zieldatei definiert ist.
  2. Die Wiederholungsschleife erzeugt für jedes Element im Schleifen-Kandidaten-Bereich eine oder mehrere Folien. Wenn Zerlegen in mehrere Dateien ausgewählt wurde, werden die Folien eines jeden Schleifendurchlaufs in eine eigene Datei geschrieben. Hier befindet sich ein Beispielvideo und eine Beispieldatei.

Zweiter Bereich der Erweiterten Einstellungen: Verschiedene Einstellungen

  1. SlideFab 2 kann nicht nur die Folien der einzelnen Runden der Wiederholungsschleife in separate Dateien zerlegen. Es kann auch Abschnitte erstellen um die Folien zu separieren.
  2. Normalerweise berücksichtigt SlideFab 2 alle Folien der Vorlagenpräsentation bei der Folienerzeugung. Wenn Ausgeblendete Folien ausschließen markiert ist werden eben diese Folien bei der Folienerzeugung ignoriert.
  3. Wenn SlideFab 2 die Folien erzeugt, geschieht dies in einer natürlichen Ordnung: An erster Stelle wird die Wiederholungsschleife abgearbeitet und dabei werden in jedem Durchlauf die Folien erzeugt. Wenn jedoch Folien gemäß Zellinhalt sortieren markiert wurde, lässt sich das dynamisch konfigurieren. Dann kann der Benutzer eine Zelle auswählen anhand deren Inhalts die Folien sortiert werden. Damit das auch sinnvoll funktioniert, macht es Sinn hier entweder Zahlen (z.B. Umsatz, Kosten, Alter, Preis, usw.) oder Texte (z.B. Namen, Kategorien, usw.) per Formel auszugeben. 
    SlideFab 2 Seitenleiste Erweiterte Einstellungen Folien sortieren
    Während der Folienerzeugung wird SlideFab 2 in jeder Schleife und für jede Folie den Wert der Excel Sortierzelle merken. Wenn alle Folien erstellt sind, werden diese dann gemäß der ausgewählen Sortierreihenfolge geordnet. Darüber hinaus lässt sich festlegen, ob die Sortierung global über alle Wiederholungsschleifen hinweg gilt oder lokal die Folien je Schleifen-Kandidat sortiert werden sollen.
  4. SlideFab 2 läuft auch ohne eine Zeile VBA-Code zu schreiben. Dennoch kann SlideFab 2 auch VBA-Code aufrufen, was die Mächtigkeit und die Möglichkeit nochmal vergrößert.
    SlideFab 2 VBA-Code aufrufen
    SlideFab 2 unterstützt VBA-Excel-Makros. Entweder werden diese ausgeführt bevor der nächste Schleifen-Kandidat in die Schleifen-Master-Zelle geschrieben wird oder eben danach. Für die meisten Nutzer sollte dies nicht von Relevanz sei und sie sollten es nicht benötigen. Wenn jedoch in jedem Schleifendurchlauf eine Pivot-Tabelle neu gefiltert werden soll, lässt sich das hiermit bewerkstelligen. Das Beispiel mit den Kategorie-Bäumen zeigt dies auf.